Die katholische öffentliche Bücherei Kareth stellt sich vor


Nach dem Motto
"Lesen hat kein Verfallsdatum“
gibt es in unserer Pfarrgemeinde seit nunmehr 40 Jahren die Kath. Öff. Bücherei St. Elisabeth Kareth.

 

 

Sie befand sich ursprünglich im "Wasserhaus“ im Pfälzer Weg.
1983 wurde sie ins neu erbaute Pfarrheim umgesiedelt.

   
    In der Bezeichnung der Bücherei als "katholisch“ und als "öffentlich“ werden gleichzeitig die beiden Standbeine der Entwicklung unserer Bücherei deutlich:
Die kath.  Kirchenstiftung Kareth ist Träger der Bücherei. Der “öffentliche“, d.h. staatliche und kommunale Bereich ist wichtig für die gute Zusammenarbeit.
Der Markt Lappersdorf fördert eine öffentliche Bildungseinrichtung auf freiwilliger Basis.
   
 

 

 

   

 

Um eine zufriedenstellende Literaturversorgung der Gemeinde Lappersdorf und den Ortsteilen Kareth und Hainsacker zu erreichen, wurde 1978 die Idee, die bereits bestehenden, aber nur wenig benutzten Pfarrbüchereien neu zu beleben, in die Tat umgesetzt.

 

 

 

     

 


Im Juni 2005 ging für die Pfarrbücherei ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung:
Aus den beengten Verhältnissen im Obergeschoß des Pfarrheims zog sie ins Erdgeschoß.

 


Neben einem stufenlosen, behindertengerechten Eingang erwartet die großen und kleinen Leser/innen ein großzügiges Raumangebot.

 
Im Eingangsbereich sind die Kinderbücher, MCs, Videos und DVD sowie die Spiele und Wissenswertes über die Geschichte, Lexika, Lektüre über Freizeitangebote platziert, während im nachgelagerten Raum Romane für jeden Geschmack, Sachbücher zu den Themen Gesundheit, Garten, Reisen u.v.m. untergebracht sind.